VCA

Auswärtsniederlage in Weiz

Auch in Weiz gab es für Amstettens Volleyballer nichts zu holen. Die Spieler vom VCA Amstetten NÖ unterlagen in der 6.Runde der DenizBank AG Volley League Men dem VBC TLC Weiz mit 0-3. Mit 23-25, 23-25 und 22-25 waren sie knapp an den Steirern dran, mussten aber am Papier eine klare Niederlage kassieren.

„Es war eine Steigerung zu sehen im Vergleich zu den bisherigen Spielen. Die hat aber für einen Punkt oder mehr nicht genügt. Es fehlt noch an der Effektivität im Angriff“, versuchte Sportdirektor Michael Henschke zu beruhigen. Auch wenn das Ergebnis nicht nach seinem Geschmack war, so fand er durchaus positive Ansätze: „Ich will nach der Niederlage jetzt nicht sagen, dass die intensiven Gespräche gefruchtet haben, aber es gibt durchaus Verbesserungen im Vergleich zum Klagenfurt-Match. Die Zahlen der Partie sprechen aber klar für Weiz, deren Diagonalspieler und Außenangreifer einfach viel mehr gepunktet haben“.

In allen drei Durchgängen konnten die Mostviertler mit der Heimmannschaft, die ihre Spiele in Graz-Eggenberg austrägt, auf Augenhöhe mithalten. Die zuletzt aufgetauchten Probleme in der Annahme bei den Niederösterreichern schienen gegen die Steirer aber gelöst. Der Neuseeländer Liam Matheson und Niklas Etlinger überzeugten mit einer hohen Annahmequote, doch das gut entschärfte Service der Weizer konnten die VCA-Spieler dann nur zu selten mit guten Angriffen in Punkte umsetzen.

Insgesamt elf Tage Pause haben nun die Niederösterreicher, ehe sie am 7. Spieltag UVC Ried/Innkreis in der heimischen Johann-Pölz-Halle empfangen. Viele Tage, die effektiv für das Training genutzt werden soll. „Wir haben noch etwas Zeit bis zum nächsten Spiel und werden alles versuchen um bald den Turnaround zu schaffen. Wir haben uns bislang unter unserem Wert verkauft, die Spieler wissen das und sind nun in den Trainings gefordert. Amstetten ist eine Topadresse im Österreichischen Volleyball und mit Fortlauf der Saison wird sich das auch zeigen“, erklärte Henschke.

DenizBank AG Volley League Men:
6. Spieltag:
VBC TLC Weiz – VCA Amstetten NÖ   0 – 3
25-23, 25-23, 25-22
Topscorer: Viera (18), Alvarez (16), Isajlovic (7) bzw. Drago (12), Schober (11), Matheson (9)