YellowPMA

Saisonauftakt beim Meister und Heimspiel gegen Aufsteiger

Am Mittwochabend startet mit dem Spiel gegen den aktuellen Meister SK Zadruga Aich/Dob die neue Saison in der DenizBank AG Volley League Men für den SG VCA Amstetten NÖ. Vieles ist neu bei den Mostviertlern, so umfasst der dreizehnköpfige Spielerkader gleich neun Neuzugänge. Ebenfalls neu ist der Trainer, denn seit Sommer steht der Rumäne Mircea Dudas an der Coachinglinie im Mostviertel.

„Wir haben eine sehr gute Vorbereitung absolviert und freuen uns, dass es nun endlich losgeht. Der Auftaktgegner ist natürlich der schwerste, den man sich zu Saisonbeginn aussuchen könnte. Aber auch sie sind erst am Anfang und brauchen auch einige Spiele um in Fahrt zu kommen“, analysierte Sportdirektor Michael Henschke die Ausgangslage der Niederösterreicher vor dem ersten Pflichtspiel der Saison. Den sportlichen Leiter der Mostviertler und seinen Trainer plagen aber schon vor dem Ligaauftakt einige Verletzungssorgen: „Mit Liam Matheson und Keaton Strom haben wir jetzt noch zwei angeschlagene Spieler. Ich hoffe, dass sie bis Mittwoch aber fit sind, damit wir gleich in der neuen Formation beginnen können.“

Zumindest farblich haben sich die Niederösterreicher auf ihre Gegner aus Kärnten schon eingestellt. Denn Gelb sind die Dressen der Bleiburger und diese Farbe haben sie in der Amstettner Bar Yellow am Sonntag noch aufgesogen. „Sie sind das dominante Team der Liga, weil sie die meiste Erfahrung haben. Und sie haben viele Nationalteamspieler im Kader“, erklärte Leo Schober. Der kanadische Mittelblocker kennt die Kärntner sehr gut, spielte er im Vorjahr mit Waldviertel in der Finalserie gegen Aich/Dob.

Am Freitagabend wartet dann noch das erste Heimspiel auf die Mostviertler. Der Gegner ist Aufsteiger Sokol V aus Wien. „Wir sind ein junges Team mit viel Energie. Von Training zu Training werden wir stärker. Für viele unserer Spieler ist es der erste Profivertrag. Sie wollen sich beweisen. Es wird sicher eine aufregende Saison im Amstetten“, ist sich Schober sicher. Gegen die Wiener sind die Amstettner dann in der Favoritenrolle und wollen den Fans einen Heimsieg zum Einstand schenken. „Wir haben viel im Umfeld gemacht um Zuschauer in die Halle zu bekommen und ich würde mich freuen wenn es klappt, die Mannschaft ist bereit“, fügte Sportdirektor Henschke an. Spielbeginn in der Johann-Pölz-Halle ist am Freitag um 18:30 Uhr.

DenizBank AG Volley League Men:
1. Spieltag:
SK Zadruga Aich/Dob : SG VCA Amstetten NÖ
02.10.2019 / 19:00 Uhr
JUFA-Arena, Bad Bleiburg

2. Spieltag:
SG VCA Amstetten NÖ : TJ Sokol Wien V
04.10.2019 / 18:30 Uhr
Johann-Pölz-Halle, Amstetten