VCA Amstetten NÖ vs TJ Sokol V Wien - 24/10/2020 - Johann-Pölz-Halle Amstetten - Credit: Peter Maurer/SportPR/VCA

VCA will Tabellenführung am Samstag behalten

Nach sechs absolvierten Spielen und vier Siegen steht der VCA Amstetten NÖ an der Tabellenspitze der DenizBank AG Volley League Men. Die hauchdünne Führung, nur das bessere Satzverhältnis entscheidet derzeit für die Niederösterreicher, wollen sie verteidigen. Auf die Mostviertler wartet aber ein harter Gegner mit den VBK Wörther-See-Löwen am Samstagabend in Klagenfurt.

„Wir wollen unsere Tabellenführung verteidigen und ein Sieg muss auch unser Anspruch sein“, erklärte VCA-Sportdirektor Michael Henschke. Im ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in Amstetten gewannen die Niederösterreicher mit 3-1. „Aus der Vergangenheit wissen wir aber, dass Klagenfurt immer schon ein schwieriger Boden für uns war. Sie haben ein sehr unkonventionelles Spiel und sind extrem stark in der Defensive“, schilderte Henschke.

Vor allem wieder sehr gefragt werden wird die Offensive der Mostviertler am Samstagabend. Sie ist auch das Prunkstück der diesjährigen Mannschaft, den mit Diagonalangreifer Eduardo Romay (148 Punkte) und Außenangreifer Fabian Kriener (76) hält der VCA zwei der vier besten Ligaangreifer in seinen Reihen.

7. Runde Denizbank AG Volley League Men
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt – VCA Amstetten NÖ
31/10/2020   17:00 Uhr
BSH Sportpark, Klagenfurt