Kamil Grabowski

Neuzugang Garbowski soll mit großer Sprungkraft die Lufthoheit am Amstettner Netz sichern

Fast abgeschlossen hat der VCA Amstetten NÖ seine Kaderplanung für die anstehende Saison in der DenizBank AG Volley League Men. Mit dem US-Amerikaner Kamil Garbowski verstärkte Sportdirektor Michael Henschke den Mittelblock. Der 22-Jährige, der auch einen polnischen Pass besitzt, wechselt aus Deutschland zu den Mostviertlern.

„Er ist ein junger US-Amerikaner und hat seine ersten Erfahrungen in der vergangenen Saison in Europa gesammelt. Kamil verfügt über viel Talent und eine große Sprungkraft und ich freue mich schon darauf mit ihm zu arbeiten“, erklärte Henschke, der nach der Verpflichtung des Zwei-Meter-Riesen aus den USA seinen Kader für die im Herbst beginnende Saison fixiert hat.

„Es kann noch sein, dass wir uns im Mittelblock weiter verstärken, im Grunde haben wir aber schon einen tollen Kader. Die neue Saison kann kommen, der VCA ist bereit“, fügte der Sportdirektor an. Insgesamt 13 Spieler umfasst der künftige Kader, der von Igor Simuncic betreut wird. Der Kroate, der auch Co-Trainer im österreichischen Herrennationalteam ist, soll die Niederösterreicher zurück in die Erfolgsspur führen.

Mit ihm als Trainer wurde der VCA zweimal Cupsieger und schloss die Saison 2017/18 auf dem dritten Platz ab. In diese Sphären möchte der Traditionsclub aus Amstetten wieder zurückkehren. „Wir sind eine Topadresse im heimischen Volleyballsport und das werden wir 2020/21 auch sportlich wieder unterstreichen“, gab sich Henschke selbstbewusst vor der finalen Saisonvorbereitung.