2018-19 DenizBank AG Volley League Men: SG VCA Amstetten NÖ gg. VBK Wörther-See-Löwen - 16/12/2018 - Bild zeigt: #7 Arthur Darmois - Credit: Peter Maurer (honorarfrei bei red. Verwendung)

Auswärtsspiel am Mittwochabend in Klagenfurt

Verlieren verboten heißt es am Mittwochabend für die Volleyballer der SG VCA Amstetten NÖ in der 17. Runde der DenizBank AG Volley League Men. Sie treffen auswärts auf den VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt. Gespielt wird im BSH Sportpark um 19:00 Uhr.

„Das wird für uns ein sehr wichtiges und schweres Match, welches wir gewinnen müssen“, blickte VCA-Sportdirektor Michael Henschke voraus. Zuletzt präsentierte sich das Team rund um Neo-Trainer Erkan Togan stark im Niederösterreich-Derby gegen den Tabellenzweiten aus dem Waldviertel. Nur knapp unterlagen sie mit 1-3. „Auch Klagenfurt hatte in den letzten Wochen sehr gute Ergebnisse. Sie waren immer nahe an ihren Gegnern dran, konnten aber heuer noch nicht punkten“, wusste Henschke, der anfügte: „Ich hoffe, dass das am Mittwoch dann auch so bleibt.“

Seit zwei Wochen nun arbeitet der ehemalige türkische Nationalteamspieler Erkan Togan mit der Mannschaft aus dem Mostviertel. Bereits in seiner zweiten Partie als Headcoach bemerkte er, dass sich das Team auf dem richtigen Entwicklungspfad befindet. „Mit Klagenfurt haben wir jetzt einen Gegner, wo wir den nächsten Schritt gehen können“, erklärte Togan, der wohl im Zuspiel noch einmal auf den erst 16-jährigen Alexander Spring setzen muss. Zwar sollte Nenad Nikolic für den Mittwoch wieder einsatzbereit sein, die endgültige Entscheidung ob der Serbe nach seiner Knöchelverletzung beginnt, fällt erst in Klagenfurt.

17. Runde DenizBank AG Volley League Men
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt gg. SG VCA Amstetten NÖ
23/01/2019   19:00 Uhr
BSH-Sportpark, Klagenfurt