20190120-IMG_0628-XL

Niederlage im NÖ-Derby mit 1-3

Mit 1-3 verliert die SG VCA Amstetten NÖ das prestigeträchtige Niederösterreich-Derby in der DenizBank AG Volley League Men gegen Union Raiffeisen Waldviertel. Zwar gelingt es den Mostviertlern nicht, den Nordmännern einen Punkt abzuluchsen, allerdings präsentieren sie sich als starker und ebenbürtiger Gegner beim Spitzenspiel der 16. Runde.

„Ich bin stolz auf die Jungs. Sie haben in meinen ersten zwei Wochen als Trainer richtig hart gearbeitet und man sieht, dass wir langsam den richtigen Pfad einschlagen“, berichtete Neo-Trainer Erkan Togan. Über vier Sätze lang bieten sie den aktuellen Ligazweiten Paroli.

Besonders hervorzuheben ist der 16-jährige Alexander Spring, der für die beiden verletzten Aufspieler Nenad Nikolic und Jan Zaller einspringen musste. „Das gesamte Team stand die ganze Woche hinter ihm und hat ihm geholfen. Es ist ein riesiger Schritt aus dem Nachwuchs in die Bundesliga, aber er hat heute alle beeindruckt und ist ein Riesentalent“, erklärte VCA-Sportdirektor Michael Henschke. „Für einen 16-Jährigen war das heute ein gewaltiger Auftritt“, fügte Trainer Togan an.

Schon im ersten Durchgang sahen die Zuseher in der Johann-Pölz-Halle den Kampfgeist der Heimmannschaft. Mehrmals kämpften sie sich nach Rückständen zurück, verloren nur knapp mit 23-25. Im zweiten Satz zeigten sich dann die Gäste stärker, gewannen mit 17-25. Allerdings konnte dann der VCA zurückschlagen mit 25-21.

Besonders dramatisch gestaltete sich dann der vierte Satz. Nachdem die Mostviertler eine knappe Führung aufbauen konnten, kassierten sie in einem sehr emotionalen Durchgang zwei rote Karten und gaben damit zwei Punkte an die Waldviertler. Diese schlossen dadurch wieder auf und errangen den vierten Satz mit 20-25 und damit die Partie mit 1-3.

Bereits am nächsten Mittwoch folgt das nächste Spiel für die Amstettner in der Bundesliga. Sie müssen auswärts in Klagenfurt bei den Wörther-See-Löwen antreten und am Samstag folgt ein weiteres Ligaspiel in Graz. „Das sind jetzt zwei Gegner, wo wir die nächsten Schritte gehen können“, blickte der Trainer der Amstettner voraus.

16. Runde DenizBank AG Volley League Men
SG VCA Amstetten NÖ gg. Union Raiffeisen Waldviertel   3 – 1
23-25 (25 min), 17-25 (18 min), 25-21 (25 min), 20-25 (27 min)
Topscorer: Cameron Branch (16), Arthur Darmois (14), Maciej Kleinschmidt u. Kornel Kowalewski (je 5) bzw. Lars Bornemann (17), Rudinei Boff (15), Lukasz Szarek (12)