MEZVA 2022/23 - VCA Amstetten NÖ - ACH Volley Ljubljana - 27/12/2022 - Credit: Peter Maurer

VCA eröffnet neues Jahr mit einem 3-0 Auswärtssieg

Mit einem Erfolgserlebnis eröffnen die Volleyballer des VCA Amstetten NÖ das Jahr 2023. In der 12. Runde der Austrian Volley League Men bezwingen sie die Wörther-See-Löwen in Klagenfurt klar mit 3-0 und fuhren ihren achten Saisonerfolg ein. Damit festigten sie ihre Position unter den vier besten Teams der heimischen Liga.

„Wir konnten das Jahr 2022 mit einem Sieg abschließen und sind jetzt auch nach der Pause wieder gut in die Liga eingestiegen. Das ist wichtig für uns, gerade im Hinblick auf die vielen schweren Spiele, die in den nächsten Wochen noch warten“, erklärte VCA-Sportdirektor Michael Henschke nach der Partie, die seine Mannschaft mit 31-29, 25-17 und 25-19 gewinnen konnte.

„Im ersten Satz haben wir uns noch sehr schwer getan, wie eigentlich immer in Klagenfurt. Sie haben eine junge Mannschaft, die vor allem in der Defensive richtig aufblüht“, so Henschke weiter. In einem Kopf-an-Kopf-Duell entschieden die Mostviertler den ersten Durchgang mit 31-29 knapp für sich.

„Danach haben wir das Zepter in der Partie übernommen und unser Ziel klar erfüllt. Der Sieg sollte uns Motivation und Auftrieb geben und das wird auch nötig sein, immerhin ist der nächste Matchgegner Waldviertel, der aktuelle Meister. Das wird ein schweres Spiel am kommenden Sonntag“, blickte Henschke auf den 13. Spieltag voraus, wo am kommenden Sonntag in der Johann-Pölz-Halle das zweite NÖ-Derby der AVL-Saison ausgetragen wird.

Austrian Volley League Men, 12. Runde:
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt – VCA Amstetten NÖ   0 – 3
29-31, 17.25, 19-25
Topscorer: Wultsch (12), Duzevich (11), Holzinger (7) bzw. Czerwinski (23), Czyzowski (16), Pallot (12)