Henschke

Bronze für VCA-Nachwuchs bei Österreichischen Meisterschaften

Die U13-Auswahl des VCA Amstetten NÖ sicherte sich bei den Österreichischen Meisterschaften den dritten Platz und sorgten für die Überraschung des Turniers in Steinbrunn. Denn erst im September begann die von Sportdirektor Michael Henschke betreute Mannschaft mit dem Volleyballsport.

„Wir können sehr stolz sein auf unser Team und was dieses in den beiden Tagen in Steinbrunn geleistet hat. Denn damit konnte niemand rechnen“, erklärte Obfrau Sabrina Kreuziger. Nachdem sie in der Vorrunde unbezwungen ins Halbfinale einzogen, mussten sie zwar gegen Dornbirn eine Niederlage einstecken, bezwangen aber Aich/Dob im Kleinen Finale.

„Wir zählten jahrelang zur absoluten Spitze im heimischen Nachwuchs, hatten aber jetzt für einige Jahre den Anschluss verloren. Die Medaille der Mannschaft ist ein sehr positiver Schritt und das tut uns gut“, fügte Kreuziger an. Der Titel in Steinbrunn ging an die hotVolleys, die im Finale Dornbirn bezwangen.