Volleyball Europacup VCA Amstetten NÖ vs VSC Law Academy Kharkiv (UKR)

Auftakt in einen heißen Volleyballjanuar

Das erste Spiel in der Oberen Zwischenrunde der Austrian Volley League des VCA Amstetten NÖ findet am Donnerstag um 17:00 Uhr im Raiffeisen Volleydome in Ried statt. Nach einer kurzen Weihnachtspause ist das Team aus dem Mostviertel schon im vollen Trainingseinsatz für die vielen Aufgaben, die gleich im ersten Monat des neuen Jahres warten.

Denn neben dem Auftakt in der Toprunde geht es für die Niederösterreicher auch noch im Europapokal als auch im Cup zur Sache. „Das Programm hat es in sich. Wir sind noch überall richtig gut dabei, müssen aber aufpassen, dass wir am Ende nicht mit leeren Händen dastehen“, weiß Trainer Andrej Urnaut. Unter dem Belgier sind die Amstettner vor allem im Europacup richtig aufgeblüht, stehen dort unter den 16 besten Teams und kämpfen gegen Lausanne UC um den Einzug ins Viertelfinale.

„Zuerst aber liegt unser Fokus auf Ried. Dort wollen wir die ersten Punkte im ersten Spiel der Toprunde sammeln“, schildert VCA-Sportdirektor Michael Henschke. Im Grunddurchgang konnten die Mostviertler den in fünf harten Sätzen niederringen beim letzten Aufeinandertreffen im neuen Volleyballdome im Innviertel.

„Jetzt beginnt der Teil der Saison, wo es um es was geht“, weiß Kapitän Florian Ringseis und fügt an: „Die Erfolge bis jetzt waren zwar schön, aber jetzt zählt es. Wir müssen in jedem Spiel nun unsere Leistung auf den Punkt bringen, Fehler werden nicht mehr verziehen.“ Der Auftakt in Ried ist das erste von sieben Spielen im Januar für den VCA. „Und das sind keine leichten Spiele. Wenn wir aber mit ein paar Erfolgserlebnissen reinstarten, dann kommen wir in den Flow und dann wird das eine richtig gute Saison werden“, fügt Österreichs Nationalteamlibero an.

Austrian Volley League 2021/22
UVC Ried/Innkreis – VCA Amstetten NÖ
06/01/2022   17:00 Uhr
Raiffeisen Volleydome, Ried