Austrian Volley League Men - 01/11/2021 - VCA Amstetten NÖ : UVC Ried/Innkreis - Johann-Pölz-Halle, Amstetten

Abenteuer Europacup wartet

Am Dienstag begibt sich der VCA Amstetten NÖ nach Kharkiv in die Ukraine, wo er gegen die VSC Law Academy das Hinspiel im CEV Challenge Cup bestreitet. Zuletzt standen die Niederösterreicher vor drei Saisonen am Europacupparkett.

„International aufzutreten ist immer etwas Besonderes. Es ist eine Auszeichnung für die geleistete Arbeit der letzten Jahre und für die Jungs immer ein Highlight. Ich hoffe, dass wir gut ankommen und eine tolle Leistung abrufen können“, blickte VCA-Obfrau Sabrina Kreuziger auf das Europacupmatch voraus. Die Anreise mit dem Flugzeug hat es für die Mostviertler aber in sich. Da es keine Direktflüge gibt, sind die Volleyballer über 10 Stunden unterwegs. Aufgrund der späten Ankunft fällt sogar das erste Training im Sportpalast Lokomotiv aus.

„Das ist natürlich nicht ideal, aber wir wollen unsere Außenseiterrolle gegen den Dritten der Ukrainischen Meisterschaft nutzen und dem Bären aus dem Osten einen großen Kampf bieten“, erklärte VCA-Sportdirektor Michael Henschke und sein Europacup-erfahrener Kapitän Florian Ringseis fügte an: „Wir fliegen ja nicht zehn Stunden hin um nach 60 Minuten wieder im Hotelzimmer zu sitzen.“

Ganz ohne Möglichkeit auf den Aufstieg in die nächste Runde sehen sich die Niederösterreicher aber nicht. „Wir haben uns einige Videos angesehen und ich bin mir sicher, wenn wir unsere Leistungen abrufen können, dann haben wir auch eine Chance“, schilderte Ringseis. Am Mittwoch um 18:00 Uhr beginnt das Europacupabenteuer für den VCA in der Ukraine mit dem Hinspiel. Das Retourspiel in Amstetten ist dann eine Woche später, am 17. November um 19:00 Uhr in der Johann-Pölz-Halle.

CEV Challenge Cup – Hinspiel
VSC Law Academy Kharkiv – VCA Amstetten NÖ
10/11/2021   18:00 Uhr (17:00 Uhr MEZ)
Sport Palace Lokomotiv, Kharkiv

Rückspiel
VCA Amstetten – NÖ – VSC Law Academy Kharkiv
17/11/2021   19:00 Uhr
Johann-Pölz-Halle, Amstetten