DenizBank AG Volley League Men - VCA Amstetten NÖ : SK Zadruga Aich/Dob - 10/02/2021 - Credit: Peter Maurer

Halbfinalauftakt am Samstag in Bleiburg

Mit dem Einzug in das Halbfinale erfüllt der VCA Amstetten NÖ am vergangenen Wochenende auch das zweite große Saisonziel. Nun wartet niemand geringerer als der SK Zadruga Aich/Dob auf die Volleyballer aus dem Mostviertel. Trotz des übermächtigen Gegners freuen sich die Niederösterreicher auf den Serienauftakt am Samstag, den sie mit ihrem neuen Trainer Andrej Urnaut in Angriff nehmen.

„Wir sind enorm motiviert und haben die letzten Wochen gute Spiele gezeigt, darunter das Cupfinale. Dort haben wir gesehen, dass wir mithalten können mit Aich/Dob und die Ausgangslage ist im Playoff sehr ähnlich. Sie haben den Druck zu gewinnen, wir können befreit aufspielen“, erklärte VCA-Kapitän Fabian Kriener vor dem ersten Spiel der Best-Of-Five-Serie gegen den Serienmeister der vergangenen Saisonen.

„Es wird die erste Probe des Teams mit dem neuen Trainer, ein direktes Kennenlernen am Feld. Wichtig wird für uns sein, dass wir mit der richtigen Einstellung und mit viel Energie am Court stehen. So wie im Cupfinale“, fügte Kriener an. Mit 1-3 unterlagen sie vor drei Wochen den Kärntnern im direkten Aufeinandertreffen im Pokal, hielten aber lange das Niveau und forderten dem Cupsieger alles ab.

„Wir haben uns jetzt von Woche zu Woche gesteigert und nicht nur viel positives Feedback auf unsere Leistung in Bleiburg bekommen, sondern auch Erfahrung gesammelt. Nur wenig Spieler von uns standen schonmal in einem Playoff in der heimischen Liga, daher ist vieles neu für sie“, erklärte VCA-Sportdirektor Michael Henschke, der vor allem schon langfristig denkt und deshalb auch einen neuen Coach für nun anstehende Serie holte mit dem Belgier Urnaut.

„Wir arbeiten für die Zukunft. Da wollen wir mit Aich/Dob auf Augenhöhe stehen. Sie sind die beste Mannschaft Österreichs und da kann man sich bei jedem Match, ja sogar Punkt etwas von ihnen abschauen. Diese Serie wird ein guter Lernprozess für uns sein“, ist sich Henschke sicher.

Am Samstag um 19:00 Uhr beginnt diese mit dem ersten Halbfinalmatch, welches in der JUFA-Arena in Bleiburg ausgetragen wird.