VCA Amstetten NÖ - UVC Holding Graz - 18/12/2020 - Johann-Pölz-Halle, Amstetten - Credit: Peter Maurer/SportPR

Knappe 1-3 Heimniederlage gegen Graz

Auch im zweiten Match der Toprunde der DenizBank AG Volley League Men musste der VCA Amstetten NÖ eine Niederlage einstecken. Doch die Niederösterreicher präsentierten sich beim 1-3 gegen den UVC Holding Graz stark, kämpften in einem wahren Krimi über zwei Stunden auf einem Niveau mit den heuer auch international spielenden Steirern.

„Das war das beste Spiel der Saison. Die Jungs haben gezeigt, dass sie auf diesem Niveau gegen die absoluten Topteams in Österreich mithalten können. Ich gehe daher mit einem positivem Gefühl in die Weihnachtspause“, freute sich VCA-Sportdirektor Michael Henschke. Seine Mannschaft startete stark in die Partie, welche auf ORF Sport+ live gezeigt wurde. Sie gewannen den ersten Durchgang mit 25-23.

„Es war ein gutes Match von uns. Wir sind in der Toprunde angekommen, aber es fehlt halt noch ein wenig die Konstanz um gegen diese Teams voll dagegenzuhalten“, fügte Trainer Igor Simuncic an. Im zweiten Satz waren es dann die Grazer, die das bessere Ende mit 23-25 hatten. Der dritte Durchgang ging mit 18-25 dann klarer an die Gäste aus der Steiermark.

„In den entscheidenden Momenten fehlt noch die Routine und die Spielpraxis gegen solche Teams. Graz spielt die dritte Saison mit der fast gleichen Mannschaft“, so Simuncic, der aber über die Fortschritte seiner Spieler im zweiten Match der Toprunde zufrieden war. Hauchdünn und hart umkämpft war dann der vierte Durchgang, den die Grazer mit 27-29 gewinnen konnten.

„Es war eine extrem wichtige Partie für uns. Die Toprunde besteht nur aus sechs Spielen, von dem her zählt jeder Punkt. Wir haben uns heute mehrmals in die Sätze zurückgekämpft und sind wieder gewachsen als Team“, analysierte Eduardo Romay, der mit 19 Punkten der Topscorer der Partie war.

Für die Niederösterreicher geht es nun in eine kurze Weihnachtspause, ehe sie nach den Feiertagen das Training wieder aufnehmen. Das nächste Match ist dann das NÖ-Derby gegen Union Raiffeisen Waldviertel am 20. Januar.

Toprunde DenizBank AG Volley League Men 2020/21:
VCA Amstetten NÖ – UVC Holding Graz 1 – 3
25-23, 23-25, 18-25, 27-29
Topscorer: Eduardo Romay (19), Peter Blazsovics (18), Fabian Kriener, Philip Ichovski (beide 8) bzw. Lorenz Koraimann (16), Ricardo Carvalho (15), Lukas Scheucher (10)