VCA Amstetten NÖ vs TJ Sokol V Wien - 24/10/2020 - Johann-Pölz-Halle Amstetten - Credit: Peter Maurer/SportPR/VCA

Heimsieg und Tabellenführung

Im Spitzenspiel der 5. Runde der DenizBank AG Volley League Men 2020/21 empfing der VCA Amstetten NÖ den Tabellenführer TJ Sokol V. Die Wiener reisten mit einem Vorsprung von einen Punkt ins Mostviertel. Die Niederösterreicher konnten sich mit einem klaren 3-0 Erfolg die Führung in Österreichs höchster Volleyballliga der Männer wieder zurückerobern.

DenizBank AG Volley League Men 2020/21

„Der erste Satz war so, wie ich mir das vorgestellt habe. Danach haben wir ein wenig den Faden verloren, aber drei wichtige Punkte geholt. Im Endeffekt hat die Routine gegen die Jugend gewonnen. Sokol war ein starker Gegner heute“, analysierte VCA-Sportdirektor Michael Henschke die Partie, die seine Mannschaft mit 25-18, 34-32 und 25-23 für sich entscheiden konnte.

DenizBank AG Volley League Men 2020/21

Die Hausherren starteten gut in die Partie und konnten den ersten Durchgang mit 25-18 gewinnen. Mit Fortlauf des Match unterstrich die junge Mannschaft aus Wien aber, warum sie schon vier Siege am Konto in dieser Saison hatte. Mit unglaublichem Kampfgeist forderten sie die Amstettner und beim Stand von 23-24 sah sich das Team von Trainer Igor Simuncic mit dem ersten Satzball der Wiener konfrontiert.

DenizBank AG Volley League Men 2020/21

Diesen, sowie zahlreiche weitere, konnten sie in einem packenden Krimi um den zweiten Satz abwehren. Nach einem Marathon von 38 Minuten gewannen die Hausherren den zweiten Durchgang mit 34-32 und setzten sich somit 2-0 in Führung. „Es war die erwartet schwierige Partie und das wir den zweiten Satz für uns entscheiden konnten, war sicher der Knackpunkt“, berichtete VCA-Kapitän Fabian Kriener.

DenizBank AG Volley League Men 2020/21

„Es ist natürlich toll, wenn die Halle gut gefüllt ist und hinter dir steht. Das unterstützt in solchen Momenten einfach enorm und macht dann den Unterschied in so knappen Situationen aus“, fügte Kriener an. Der dritte Satz gestaltete sich dann komfortabler für die Mostviertler, die schnell einen Vorsprung von drei Punkte auf die Wiener aufbauen konnten. Diesen verteidigten sie clever und gewannen den Durchgang mit 25-23 und die Partie mit 3-0.

DenizBank AG Volley League Men 2020/21

Überragender Mann der Partie war erneut der peruanische Nationalteamkapitän Eduardo Romay auf Seiten der Amstettner, der 25 Punkte erzielte und damit Topscorer des Spiels war. „Wir finden schön langsam unser System. Jetzt kommt gleich das nächste harte Spiel auf uns wo wir die Leistung von heute wieder bestätigen müssen“, erklärte Mittelblocker Philip Ichovski.
Am Montag wartet auf die Mostviertler schon der nächste harte Brocken in der Liga. Um 17:00 Uhr müssen sie am Nationalfeiertag ins Innviertel zum UVC Ried in der 6. Runde der AVL.

5. Runde DenizBank AG Volley League Men
VCA Amstetten NÖ – TJ Sokol V Wien   3 – 0
25-18, 34-32, 25-23
Topscorer: Romay (25), Kriener (16), Blazsovics (8) bzw. Ecker (12), Kamenica, Ofner, Reiss (je 9)