1021 VCA

Kampf um die Tabellenspitze am Samstag in der Pölzhalle

Zu einem speziellen Duell kommt es am 5. Spieltag der DenizBank AG Volley League Men in Amstetten. Denn die Hausherren vom VCA Amstetten NÖ empfangen den Tabellenführer TJ Sokol V aus Wien. Vor heimischer Kulisse geht es also für die Mostviertler um den ersten Platz in der Tabelle.

„Es ist erstaunlich, wie sich diese junge Mannschaft von Sokol in dieser Saison schon entwickelt hat. Sie sind jung und sicherlich die Überraschung der Liga. Mit Weiz, Klagenfurt und Ried haben sie drei Siege errungen, die man ihnen nicht in dieser Weise zugetraut haben“, blickte VCA-Sportdirektor auf den kommenden Gegner, den seine Mannen um 18:00 Uhr am Samstagabend in der Johann-Pölz-Halle empfangen.

„Die drei Siege von Sokol müssen uns eine Warnung gewesen sein. Das wird alles andere als ein leichtes Spiel, trotzdem wollen wir gewinnen, das muss unser Anspruch sein“, erklärte Henschke, der nach den ersten zehn Runden des Grunddurchgangs an der Spitze der Tabelle sein will, um in die Toprunde der besten vier Teams Österreichs aufzusteigen: „Wir haben eine sehr hohe Qualität im Kader und die gilt es am Samstag zu zeigen. Können wir das abrufen, dann wird uns auch ein Sieg gelingen.“

Mit Lauris Ochaya ist nun auch der letzte Neuzugang endgültig in das Training des VCA eingestiegen. Der 22-jährige Soldat und Libero der Mannschaft war zuletzt noch vom Bundesheer unter Quarantäne gestellt gewesen. „Jetzt sind wir endlich vollzählig und hoffen, dass das auch so bleibt in den nächsten Wochen“, so Henschke.

5. Runde Denizbank AG Volley League Men
VCA Amstetten NÖ – TJ Sokol V Wien
24/10/2020 18:00 Uhr
Johann-Pölz-Halle, Amstetten