1017 VCA

Tabellenführung nach 3-1 Auswärtserfolg in Hartberg

Das erste Auswärtsspiel der Saison stand für den VCA Amstetten NÖ am 4. Spieltag der DenizBank AG Volley League Men am Programm. Nach zwei Siegen vor heimischer Kulisse gegen Klagenfurt und Weiz wollten die Niederösterreicher ihre gute Serie prolongieren und mit klaren drei Punkten die Tabellenführung übernehmen. Dies gelang der Mannschaft von Trainer Igor Simuncic mit einem 3-1 Auswärtserfolg, der den Mostviertlern aber schwerer fiel als erhofft.

„Wir haben die drei Punkte geholt, das war das wichtigste Ziel des Tages“, berichtete VCA-Sportdirektor Michael Henschke, der ein schwieriges Match seiner Mannschaft gegen den Aufsteiger aus der Steiermark sah. „Mein großes Kompliment geht an Hartberg. Sie waren unglaublich gut auf unsere Mannschaft eingestellt. Und wir selbst haben drei Sätze lang überhaupt nicht unser Spiel gefunden“, beschreib Henschke das Spiel. Nach drei knappen Sätzen, Hartberg konnte sogar den Auftakt mit 25-23 für sich entscheiden, fanden die Niederösterreicher dann langsam in die Erfolgsspur.

„Ein wichtiger Punkt dafür war eine gute Leistung beim Service. Da haben wir uns gesteigert und unterm Strich hat das den Unterschied heute ausgemacht“, freute sich Henschke. Sein Team übernahm die Tabellenführung in der höchsten österreichischen Volleyballliga. Topscorer der Partie gegen Hartberg war erneut Eduardo Romay, der weiterhin die Scorerwertung der Liga anführt. Der Sportdirektor durfte am Samstag sogar einen zweiten Sieg des VCA bejubeln, denn die Landesligamannschaft bezwang den VCU Raika Kilb mit 3-1.

Am kommenden Wochenende empfängt der VCA Amstetten NÖ dann in der 5. Runde der heimischen Volleyballliga TJ Sokol Wien V. Gespielt wird in der Johann-Pölz-Halle am nächsten Samstag um 18:00 Uhr.

4. Runde Denizbank AG Volley League Men
TSV Hartberg – VCA Amstetten NÖ   1 – 3
25-23, 23-25, 22-25, 15-25
Topscorer: M.Glatz (19), Schedl (13), Steinböck (11) bzw. Romay (27), Blazsovics (17), Kriener (15)