AMSTETTEN,AUSTRIA,26.SEP.19 - AVL, Austrian Volley League, VCA Amstetten vs UVC Ried. Image shows Niklas Etlinger (Ried), Jan Niklas Zaller, Paraskevas Tselios and Peter Blazsovics (Amstetten). Photo: GEPA pictures/ Manuel Binder

Erstes Saisonauswärtsspiel beim Aufsteiger

Nach zwei Heimsiegen zuletzt gegen Weiz und Klagenfurt wartet auf den VCA Amstetten NÖ am Samstag das erste Auswärtsspiel in der DenizBank AG Volley League Men. In der Steiermark, gegen den TSV Hartberg, will die Mannschaft von Igor Simuncic ihre Erfolgsserie prolongieren.

„Die Vorgabe ist ein klarer Sieg und mit einer konzentrierten Leistung soll das auch kein Problem sein“, erklärte VCA-Sportdirektor Michael Henschke. Seit dieser Saison sind die Steirer, die in ihrer Geschichte schon zweimal Österreichischer Cupsieger im Volleyball geworden sind, wieder zurück in der höchsten rot-weiß-roten Liga.

„Sie haben eine tolle Nachwuchsarbeit, waren dort österreichweit sehr erfolgreich in den letzten Jahren. Sie haben ein gutes Potential, aber natürlich fehlt die Erfahrung auf diesem Niveau und von dem her sollte es keine problematische Aufgabe für uns sein am Samstag“, schilderte Henschke.

Um 19:00 Uhr am Samstag treffen die Niederösterreicher auf die Steirer im Bundesschulzentrum in Hartberg.

4. Runde Denizbank AG Volley League Men
TSV Hartberg – VCA Amstetten NÖ
Sa, 17. Oktober 2020   19:00 Uhr
Bundesschulzentrum, Hartberg.