AMSTETTEN,AUSTRIA,26.SEP.19 - AVL, Austrian Volley League, VCA Amstetten vs UVC Ried. Image shows the rejoicing of amstetten Paraskevas Tselios, Jan Niklas Zaller and Lukas Kreuziger (Amstetten). Photo: GEPA pictures/ Manuel Binder

3-1 Heimerfolg gegen Klagenfurt

Gleich zwei Heimspiele stehen am Wochenend-Einsatzplan der Volleyballer des VCA Amstetten NÖ. Am Samstag empfingen sie die Wörther-See-Löwen aus Klagenfurt. Sie bezwangen die Kärntner in der zweiten Runde der DenizBank AG Volley League Austria mit 3-1 und feierten den ersten Heimerfolg des Jahres.

„So stelle ich mir einen Auftritt in der Heimhalle vor. Gut, der erste Satz war nichts, aber danach haben wir das Spiel bestimmt. Jetzt hoffe ich, dass die Jungs am Sonntag gegen Weiz genau dort ansetzen, wie sie die letzten drei Sätze am Samstag gespielt haben“, freute sich VCA-Sportdirektor Michael Henschke über den ersten Saisonsieg seiner Mannschaft.

Nach einem verkorksten Beginn und anfänglicher Schwierigkeiten fand sein Team immer besser in das Match. Sie verloren den ersten Satz mit 21-25, konnten dann aber schnell die Partie zu ihren Gunsten drehen. „Wir haben sicher noch ein paar Baustellen, aber es war nach dem verlorenen Heimspiel gegen Ried zum Auftakt jetzt wichtig, dass wir ein Erfolgserlebnis feiern. Klagenfurt ist kein leichter Gegner, das haben sie uns in der letzten Saison spüren lassen“, erinnerte sich Henschke an so manches schwieriges Spiel gegen die Kärntner in der letzten Saison.

Nach dem erlittenen Satzrückstand fanden die Mostviertler vom Beginn des zweiten Durchgangs gut in die Partie zurück. Die Sätze zwei und drei gingen mit 25-14 und 25-18 klar an die Mostviertler, bei denen erneut der peruanische Nationalteamkapitän Eduardo Romay mit 20 Punkten der Topscorer der Partie war. Erst im vierten Satz wurde es dann ein wenig enger für die Niederösterreicher.

Mit einem Vorsprung von zwei Punkten beim Stand von 19-17 ging es in die entscheidende Phase. Dort konnten die Niederösterreicher dann noch einmal zulegen, machten drei Punkte in Folge und gewannen den vierten Durchgang mit 25-20 und damit die Partie mit 3-1. Am Sonntag um 17:00 Uhr empfangen sie erneut vor heimischer Kulisse den VBC TLC Weiz.

2. Runde Denizbank AG Volley League Men
VCA Amstetten NÖ – VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt   3 – 1
21-25, 25-14, 25-18, 25-20
Topscorer: Romay (20), Blazsovics (14), Kriener, Tselios (je 7) bzw. Kopschar (13), Frühbauer (10), Petschnig (8)