1007 VCA

Doppelter Heimeinsatz gegen Klagenfurt und Weiz

Nachdem der VCA Amstetten NÖ am letzten Wochenende durch eine Terminverschiebung spielfrei blieb, wartet nun auf die Truppe von Trainer Igor Simuncic ein doppelter Einsatz in der Pölzhalle. Denn am Samstag um 18:00 Uhr empfangen sie die Wörther-See-Löwen aus Klagenfurt, am Sonntag erwarten sie den VBC TLC Weiz aus der Steiermark.

„Das sind für uns jetzt zwei sehr wichtige Spiele, speziell nach der Auftaktniederlage gegen Ried“, erklärte Sportdirektor Michael Henschke, der vom ersten Heimauftritt seiner Mannschaft nicht überzeugt war. Zu groß waren noch die Abstimmungsschwierigkeiten gegen den UVC Ried/Innkreis, doch seit dem Auftaktmatch hat sein Team hart gearbeitet.

„Wir haben die letzten Wochen aber sehr gut trainiert und sind bereit für die anstehenden Aufgaben“, erklärte Henschke. Sehr überzeugend bei seinem Ligadebüt war Neuzugang Eduardo Romay. Der peruanische Nationalteamkapitän erzielte gleich 27 Punkte gegen Ried/Innkreis und möchte seine Führung in der Scorerliste weiter ausbauen.

„Das Ziel sind zwei klare Heimerfolge. Wir wollen jetzt das Publikum von unserer Mannschaft überzeugen“, blickte Henschke auf die sportlichen Herausforderungen des Wochenende voraus.

2. Runde Denizbank AG Volley League Men
VCA Amstetten NÖ – VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
Sa, 10. Oktober 2020   18:00 Uhr
Johann-Pölz-Halle, Amstetten

3. Runde Denizbank AG Volley League Men
VCA Amstetten NÖ – VBC TLC Weiz
So, 11. Oktober 2020   17:00 Uhr
Johann-Pölz-Halle, Amstetten

 

Foto: Gepa-Pictures