VCA Amstetten NÖ - UVC Ried/Innkreis - 13/11/2019 - Johann-Pölz-Halle, Amstetten - Bild zeigt: Keaton Strom - Credit: Peter Maurer

Heimauftakt im Viertelfinale am Freitag

Am Freitagabend um 19:00 Uhr beginnt das Playoff in der DenizBank AG Volley League Men für die Spieler des VCA Amstetten NÖ. Die Niederösterreicher, die die Untere Zwischenrunde mit sechs Siegen dominierten, treffen auf den viertplatzierten der Oberen Zwischenrunde, den UVC Ried/Innkreis. Im Modus Best-Of-Three ermitteln die acht Mannschaften die vier Halbfinalisten. Zwar sind die vier Topmannschaften des Grunddurchgangs in ihren Duellen in der Favoritenrollen, doch die Mostviertler sehen ausgeglichene Chancen in der Serie gegen die Oberösterreicher.

„Ich denke es ist eine 50/50 Situation mit dem Momentum auf unserer Seite. Wir sind gut drauf und wollen zeigen, dass die Erfolgsserie der letzten Wochen kein Zufallsprodukt war“, erklärte VCA-Sportdirektor Michael Henschke. Im Jahr 2020 ist seine Mannschaft noch ungeschlagen, lieferte eine perfekte Zwischenrunde ab und feierte sechs klare Siege in den sechs Matches. Genau umgekehrt ist die Situation für die Rieder, die ihre Spiele gegen Aich/Dob, Graz und Waldviertel alle verloren und am Freitag auf den Tag genau seit zwei Monaten sieglos geblieben sind.

Außerdem konnten die Niederösterreicher beide Saisonduelle gegen die Innviertler für sich entscheiden. Am 16. November 2019 gewannen sie vor heimischer Kulisse mit 3-2, einen Monat später fügten sie den Riedern eine 2-3 Heimniederlage zu. Da beide Partien aber in den entscheidenden fünften Satz gingen, ist ein wahrer Krimi in dieser Viertelfinalserie wohl zu erwarten. „Das erste Aufeinandertreffen am Freitag ist sicher ein Schlüsselspiel. Können wir dieses gewinnen, dann muss Ried schon beide Heimspiele gewinnen“, berichtete Henschke.

„Wir haben jetzt über mehrere Wochen stabile Leistungen gebracht. Ein Faktor in dieser Serie können sicher auch die Zuschauer sein. Viele Rieder werden schon am Freitag nach Amstetten kommen und ich wünsche mir, dass auch viele Fans unseres Teams die Pölzhalle besuchen und für gute Stimmung sorgen. Es spricht vieles für uns, das stimmt mich positiv“, fügte der Sportdirektor der Mostviertler an.

Beginn der Partie ist um 19:00 Uhr, das erste Rückspiel der Serie wartet dann am Mittwoch, den 26. Februar in der Rieder Messehalle 18. Sollte es zu einem entscheidenden dritten Match kommen, wird dieses am 4. März ebenfalls in Ried/Innkreis stattfinden.

DenizBank AG Volley League Men Viertelfinale:
VCA Amstetten NÖ – UVC Ried/Innkreis
Stand in Best-Of-Three-Serie

1. Spiel
VCA Amstetten NÖ – UVC Ried/Innkreis
21/02/2020   19:00 Uhr
Johann-Pölz-Halle, Amstetten

2. Spiel
UVC Ried/Innkreis – VCA Amstetten NÖ
26/02/2020   19:00 Uhr
Messehalle 18, Ried

wenn nötig:
3. Spiel
UVC Ried/Innkreis – VCA Amstetten NÖ
26/02/2020   19:00 Uhr
Messehalle 18, Ried