2018-19 DenizBank AG Volley League Men: SG VCA Amstetten NÖ gg. VBK Wörther-See-Löwen - 16/12/2018 - Bild zeigt: #7 Arthur Darmois, #12 Fabian Schmiedbauer - Credit: Peter Maurer (honorarfrei bei red. Verwendung)

VCA will am Samstag den Tabellenführer ärgern

Im Schlagerspiel der 19. Runde der DenizBank AG Volley League Men empfängt am Samstag die SG VCA Amstetten NÖ den aktuellen Spitzenreiter und letztjährigen Meister SK Posojilnica Aich/Dob. Gespielt wird um 19:00 Uhr in der Johann-Pölz-Halle und nach zuletzt zwei Auswärtssiegen in Folge und einer nun zweiwöchigen Pause sind die Mostviertler erfolgshungrig und ausgerastet.

„Wir wollen dem Tabellenführer das Leben so schwer wie möglich machen. Ich glaube wir sind jetzt bereit für große Spiele und ich traue meiner Mannschaft auch einen Punkt gegen Aich/Dob zu. Ob es für einen Sieg reicht, wird man dann am Samstag sehen, aber wir sind definitiv bereit für den Meister“, erklärte VCA-Sportdirektor Michael Henschke.

Beim letzten Aufeinandertreffen in Amstetten brachten die Niederösterreicher den aktuellen Meister aus Kärnten an den Rand einer Niederlage. Fünf Sätze lang duellierten sich die beiden Teams auf einem hohen Niveau, am Ende entschieden die Gäste aus Bleiburg den finalen Durchgang mit 11-15 knapp für sich und gingen mit 2-3 als Sieger vom Feld. Erst einmal wurde Aich/Dob in dieser Saison bezwungen, sie sind am Samstag der große Favorit.

Zuletzt feierten die Mostviertler in der Liga aber zwei klare Auswärtserfolge, gegen Graz und Klagenfurt gaben sie nicht einmal einen Satz ab. „Nach den guten Leistungen der letzten Wochen und den Siegen möchten wir auch gegen den Tabellenführer punkten. Beim letzten Aufeinandertreffen in Amstetten mussten sie ja schon auch einige Federn lassen“, freute sich Henschke auf ein spannendes Duell am Samstagabend in der Pölz-Halle.

19. Spieltag DenizBank AG Volley League Men
SG VCA Amstetten NÖ – SK Posojilnica Aich/Dob

09/02/2019   19:00 Uhr
Johann-Pölz-Halle, Amstetten