2018-19 DenizBank AG Volley League Men: SG VCA Amstetten NÖ gg. VBK Wörther-See-Löwen - 16/12/2018 - Bild zeigt: #4 Cameron Branch - Credit: Peter Maurer (honorarfrei bei red. Verwendung)

VCA will drei Punkte im letzten Spiel des Jahres holen

Am Samstag, dem 22. Dezember 2018, findet um 18:00 Uhr der letzte Spieltag des alten Volleyballjahres in der Johann-Pölz-Halle statt. Die SG VCA Amstetten NÖ empfängt ihren direkten Konkurrenten im Kampf um das vierte Playoffticket UVC Ried/Innkreis. Ein wichtiges Match für die Niederösterreicher und zugleich ist es die letzte Partie am Trainersessel für Michael Henschke. Ab Anfang Jänner übernimmt ein neuer Headcoach die Agenden beim VCA.

„Wir sind uns einig geworden und ab Jänner beginnt damit eine neue Zeitrechnung. Ich kann mich dann wieder um das Management kümmern“, berichtete der Deutsche, der derzeit als Interimstrainer fungiert und im Jänner seinen neuen Trainer präsentieren wird. Für sein Abschlussmatch erwartet er eine gute und konstante Leistung seiner Mannschaft.

„Wir werden zeigen, was in uns steckt. Zum einen um unserer Trainer Micha ein schönes Weihnachtsgeschenk zu machen mit drei Punkten und zum anderen um unseren Neo-Coach zu beweisen, dass der sechste Platz absolut nicht unser Leistungsniveau spiegelt“, erklärte Kapitän Cameron Branch. Nach einem verkorksten Herbst liegt der VCA nur auf dem vorletzten Platz der Tabelle. Sieben Punkte gilt es auf den direkten Konkurrenten Ried/Innkreis in den verbleibenden elf Spielen des Grunddurchgangs noch aufzuholen.

14. Spieltag DenizBank AG Volley League Men 2018/19
SG VCA Amstetten NÖ – UVC Ried/Innkreis
22/12/2018   18:00 Uhr
Johann-Pölz-Halle, Amstetten