DenizBank AG Volley League Men 2017/18 SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys - UVC Holding Graz - Spiel um Platz 3 (1) - 06/04/2018 - Credit: Peter Maurer - Bild zeigt: #12 Fabian Schmiedbauer

VCA gewinnt Krimi gegen Graz in Johann-Pölz-Halle

Einen Heimsieg im ersten Spiel um den dritten Platz in der DenizBank AG Volley League Men feiert die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys. Sie besiegen den UVC Holding Graz nach langem Kampf mit 3-2 und können mit einem Sieg am Mittwoch in der Bluebox-Arena den dritten Rang fixieren.

„Das war eine schwere Geburt“, kommentiert VCA-Sportdirektor Michael Henschke. Sein Team macht zweimal einen Satzrückstand wett und kann dann den entscheidenden fünften Durchgang und damit das Match gewinnen. Die Niederösterreicher starten gut in die Partie. Doch nach Punkten in mehreren längeren Rallyes kämpfen sich die Grazer zurück und können mit dem Schwung der Aufholjagd den ersten Satz klar für sich entscheiden.

„Das war sicherlich nicht eine unsere stärksten Leistungen. Wir haben viel zu viele Eigenfehler gemacht“, erklärt Mittelblocker Fabian Schmiedbauer. Der VCA gleicht mit 25-18 zum 1-1 aus und öffnet wieder die Partie. Im dritten Durchgang können die Grazer nach der ersten technischen Auszeit einen Vorsprung aufbauen. Die Niederösterreicher kämpfen sich zurück und liegen mit 20-19 schon in Front, doch Fehler führen zu den ersten Satzbällen für Graz und der Durchgang geht mit 22-25 an Graz.

„Wir haben uns dann nochmals gepusht und als Team wieder zurückgefunden in das Spiel“, kommentiert Schmiedbauer. Der Mittelblocker sorgt mit 13 Zählern dafür, dass der VCA es in den finalen Satz schafft. Dort bleiben die Amstettner am Drücker und entscheiden diesen mit 15-11 für sich. „Jetzt können wir in Graz den Sack zu machen“, fügt Sportdirektor Henschke an. Um 17:30 Uhr findet am Mittwoch das zweite Duell der beiden Mannschaften statt. Die letzte Begegnung in Graz gewannen die Mostviertler. Es war gleichzeitig der dritte Cupsieg für den VCA in Folge.

DenizBank AG Volley League Men
1. Spiel um Platz 3
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – UVC Holding Graz   3 – 2
17-25 (24 min), 25-18 (28 min), 22-25 (26 min), 25-17 (23 min), 15-11 (15 min)
Topscorer: Thomas Tröthann (22), Max Landfahrer (19), Fabian Schmiedbauer (13) bzw. Clemens Unterberger (15), Felix Koraimann, Maximilian Auste (je 14)

2. Spiel um Platz 3
UVC Holding Graz – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys
11/04/2018   17:30 Uhr
Bluebox-Arena, Graz

wenn nötig:
3. Spiel um Platz 3
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – UVC Holding Graz
18/04/2018   19:00 Uhr
Johann-Pölz-Halle, Amstetten