DenizBank AG Volley League Men 2017/18 SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys vs Union Raiffeisen Waldviertel - 11.02.2018 - Credit: Peter Maurer - Bild zeigt: #3 Max Landfahrer

Heimniederlage im NÖ-Halbfinalduell

Mit dem Rücken zur Wand steht die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys im Halbfinale der DenizBank AG Volley League Men. Die Mostviertler verlieren auch das zweite Duell mit der SG Union Raiffeisen Waldviertel. Nach 98 Minuten beendet David Siwczyk mit einem Ass das Match zum 1-3 für die Nordmänner.

Im ersten Aufeinandertreffen gewannen mit Ausnahme des dritten Satzes die Waldviertler das Match relativ klar. Auch in der Amstettner Johann-Pölz-Halle bietet sich kein anderes Bild. Wie in Zwettl starten die Gäste aus dem Norden stärker. Sie gewinnen die ersten beiden Sätze mit 18-25 und 16-25. Erst im dritten Durchgang finden die Amstettner ein Mittel gegen die Gastmannschaft. Nach dem 25-20 keimt wieder Hoffnung in der Pölzhalle auf.

Doch die Freude währt nur kurz. Denn der vierte Satz geht wieder an die Waldviertler, welche damit auch Spiel zwei in der Best-Of-Five-Serie um den Finaleinzug gewinnen. Ein weiterer Sieg am Samstag würde das Team aus Zwettl in das Finale einziehen lassen. „Gratulation an Waldviertel. Sie waren in allen Elementen des Spiels heute besser. Wir müssen jetzt nochmals Kraft tanken und am Samstag alles versuchen“, berichtet Sportdirektor Michael Henschke.

Am Samstag um 19:00 Uhr steigt das möglicherweise schon letzte Duell in dieser Serie. Spielort ist Zwettl. Für den VCA heißt es also jetzt vor der Fankulisse der Nordmänner zu bestehen, ansonsten müssen die Mostviertler mit den Planungen für das Spiel um den dritten Platz beginnen.

DenizBank AG Volley League Men
2. Halbfinale
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – SG Union Raiffeisen Waldviertel   1 – 3
18-25 (24 min), 16-25 (23 min), 25-20 (27 min), 15-25 (24 min)
Topscorer: Thomas Tröthann, Max Landfahrer (je 15), Karl Jurkovics (8) bzw. Matiss Gabdullins (29), Joao Oliveira, Rudinei Boff (je 11)

1. Halbfinale
SG Union Raiffeisen Waldviertel – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys   3 – 0
25-19 (26 min), 25-17 (23 min), 25-22 (26 min)
Topscorer: Matiss Gabdullins (16), Joao Oliveira (10), Rudinei Boff (9) bzw. Thomas Tröthann (14), Max Landfahrer (11), Mathäus Jurkovics (6)

weitere Spiele:
3. Halbfinale

SG Union Raiffeisen Waldviertel – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys
24/03/2018   19:00 Uhr
Sporthalle Zwettl

wenn nötig:
4. Halbfinale
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – SG Union Raiffeisen Waldviertel
28/03/2018
Johann-Pölz-Halle Amstetten

5. Halbfinale
SG Union Raiffeisen Waldviertel – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys
31/03/2018
Sporthalle Zwettl