DenizBank AG Volley League Men 2017/18 SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys vs SK Posojilnica Aich/Dob - Credit: Peter Maurer - Bild zeigt: #5 Thomas Tröthann, #13 Karl Jurkovics

VCA trifft am Mittwoch auf den Tabellenführer

Im Spitzenspiel der 19. Runde in der Austrian Volley League trifft die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys auf Tabellenführer SK Posojilnica Aich/Dob. Die Niederösterreicher feierten im neuen Jahr zwei klare Heimsiege gegen Ried/Innkreis und Weiz. Nun geht es für die Mannschaft aus dem Mostviertler erstmals 2018 in ein Auswärtsmatch.

Der Gegner könnte nicht stärker sein, wartet in Bleiburg der Tabellenführer auf die junge Amstettner Mannschaft. „Aich/Dob musste erst eine Niederlage im Grunddurchgang einstecken. Wir wollen gegen das derzeit stärkste Team in der Liga unsere guten Leistungen bestätigen. Vielleicht gelingt es uns den einen oder anderen Satz sogar zu gewinnen. Wir sehen das Spiel als eine gute Vorbereitung auf das große Ziel den Cuptitel im März zu verteidigen“, berichtet Amstettens Sportdirektor Michael Henschke.

Fixe Punkte hat er für das zweite Spiel des VCA in dieser Woche eingeplant. Zum vierten und letzten Mal im Grunddurchgang treffen sie auf VBC TLC Weiz. „So richtig leicht tun wir uns gegen die Steirer nie, aber die Bilanz spricht klar für uns“, erklärt Max Landfahrer. Die Statistik gibt ihm Recht. Der letzte Weizer Sieg im Duell gegen die Mostviertler war im Grunddurchgang der Saison 2014/15. Damals stand der VCA-Kapitän noch im Kader der Steirer.

DenizBank AG Volley League Men
SK Posojilnica Aich/Dob – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys
24/01/2018 19:00 Uhr
JUFA Arena Bleiburg

VBC TLC Weiz – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys
27/01/2018 19:00 Uhr
ASKÖ-Halle Graz-Eggenberg