DenizBank AG Volley League Men 2017/18 SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys vs UVC Weberzeile Ried/Innkreis - Credit: Peter Maurer - Bild zeigt: #5 Thomas Tröthann. #16 Mathäus Jurkovics, #3 Max Landfahrer

Fünfter Sieg in Serie für Amstetten gegen Ried

Die starke Heimserie der SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys hält auch im neuen Volleyballjahr an. Die Niederösterreicher gewinnen ihr Heimspiel in der DenizBank AG Volley League Men gegen UVC Weberzeile Ried im Innkreis klar mit 3-0. Damit besiegen sie die Innviertler auch im fünften Aufeinandertreffen in der Bundesliga.

„Lediglich der erste Satz war ein wenig holprig. Danach haben meine Jungs ein gutes Match gezeigt. Das war ein toller Start in das neue Jahr“, resümiert Sportdirektor Michael Henschke zufrieden. Nur im ersten Satz können die Rieder den Gastgebern Paroli bieten. 28 Minuten lang wehren sich die Innviertler erfolgreich gegen die Niederösterreicher. Doch am Ende des ersten Durchgangs setzt sich der Favorit aus Amstetten mit 25-23 durch.

„Das war sicher die beste Rieder Mannschaft, gegen die wir gespielt haben bislang. Natürlich sind sie zu Hause durch das frenetische Heimpublikum noch ein wenig aggressiver, aber das war eine gute Leistung von ihnen. Sie haben uns gerade im ersten Satz stark unter Druck setzen können“, berichtet Amstettens Libero Stephan Langwieser, der viele gefährliche Rieder Aufschläge parieren musste.

Die Mostviertler steigern sich dann nochmals in den Sätzen zwei und drei und lassen immer weniger Chancen der Rieder zu. „Wir haben dann kaum mehr eigene Fehler produziert und immer mehr Fehler der Rieder erzwungen“, fügt Langwieser an, der vor allem die gute Jahresvorbereitung des VCA hervorhebt: „Ich denke die Testspiele in der letzten Woche haben uns geholfen um gut ins neue Jahr zu finden“.

Einen klaren Heimsieg feiern auch die Youngster der zweiten Mannschaft der Mostviertler. Sie schlagen im kleinen NÖ-Derby den Tabellenzweiten der zweiten Bundesliga Nord aus St. Pölten mit 3-0. „Das war eine überragende Leistung. Das beste Spiel, dass ich diese Saison von ihnen gesehen habe. Unsere Servicestrategie ist voll aufgegangen und Matthias Metzler hat auf der Diagonalposition ein unglaublich starkes Match gezeigt“, lobt Henschke seine junge Mannschaft. Am Mittwoch wartet mit VBC TLC Weiz der nächste Gegner auf die Amstettner. Um 19:00 beginnt die Partie in der Johann-Pölz-Halle.

DenizBank AG Volley League Men
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – UVC Weberzeile Ried im Innkreis
25-23 (28 min), 25-19 (25 min), 25-14 (22)
Topscorer: Max Landfahrer, Thomas Tröthann (je 15), Mathäus Jurkovics (7) bzw. Tomasz Rutecki (15), Helmut Moser (13), Christoph Berger (5)