DenizBank AG Austrian Volley League Men 2017/18 SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys vs UVC Weberzeile Ried/Innkreis - Credit: Peter Maurer - Bild zeigt: #15 Niklas Etlinger

Volleyballjahr beginnt mit Heimspielen gegen Ried und Weiz

Mit zwei Heimspielen startet die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys in das Jahr 2018. Am kommenden Samstag empfangen die Mostviertler den Tabellenletzten UVC Weberzeile Ried im Innkreis um 19:00 Uhr in der Johann-Pölz-Halle. Mittwochs darauf folgt das nächste Match gegen VBC TLC Weiz. Auch das zweite Spiel vor heimischer Kulisse beginnt um 19:00 Uhr.

Nach einer kurzen Weihnachtspause begann für die Niederösterreicher das Training wieder. Zwei Testspiele in Slowenien gegen Maribor und Weiz stimmten Sportdirektor Michael Henschke positiv für die nächsten Wochen. „Meine Mannschaft hat in den beiden Testspielen in Maribor eine ordentliche Leistung gezeigt. Die Spiele gegen Ried und Weiz sind als Pflichterfolge einzuordnen, auch wenn wir in der aktuellen Situation jeden Gegner ernst nehmen müssen“, erklärt Spordirektor Michael Henschke.

In der Johann-Pölz-Halle musste sein Team in der Herbstrunde nur eine Niederlage gegen Spitzenreiter Aich/Dob hinnehmen. Alle anderen Pflichtspiele gewannen die Mostviertler. Auch zu Beginn der zweiten Saisonhälfte wollen sie ihre Heimserie weiter ausbauen. „Es ist eine große Motivation gleich vor heimischer Kulisse mit zwei Siegen zu starten. Dann halten wir den Anschluss an das Führungstrio. Vor den direkten Duellen müssen wir jetzt fehlerfrei bleiben“, erzählt VCA-Kapitän Max Landfahrer.

Die Zielsetzung für die Niederösterreicher in der zweiten Saisonhälfte ist klar definiert. Wir benötigen jetzt Lockerheit für unsere nächsten Aufgaben. Diese sind der Einzug in das finale Playoff sowie die erneute Titelverteidigung im Cup. Das Final Four steht schon Anfang März am Programm. Darauf werden wir uns jetzt in den kommenden Wochen gezielt vorbereiten“, blickt Henschke voraus. Der zweite Gegner VBC TLC Weiz ist eines jener Teams, auf die die Amstettner im Cup Final Four, welches am 14. Jänner ausgelost wird, treffen könnten.

DenizBank AG Volley League Men
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – UVC Weberzeile Ried im Innkreis
13/01/18 19:00 Uhr
Johann-Pölz-Halle

SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – VBC TLC Weiz
17/01/18 19:00 Uhr
Johann-Pölz-Halle

Die letzten Begegnungen:
25/11/17   AVL   UVC Weberzeile Ried/Innkreis – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys    1 – 3
22/10/17   AVL   SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – UVC Weberzeile Ried/Innkreis    3 – 0
20/01/17   AVL   UVC Weberzeile Ried/Innkreis – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys    1 – 3
05/11/16   AVL   SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – UVC Weberzeile Ried/Innkreis    3 – 0

19/11/17   AVL   VBC TLC Weiz – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys    1 – 3
14/10/17   AVL   SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – VBC TLC Weiz    3 – 0
12/02/17   CUP   SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – VBC TLC Weiz   3 – 0
14/12/16   AVL   VBC TLC Weiz – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys    0 – 3
22/10/16   AVL   SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – VBC TLC Weiz    3 – 0