DenizBank Austrian Volley League Men 2017/18 SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys vs Union Raiffeisen Waldviertel - Credit: Peter Maurer - Bild zeigt: #9 Lukas Scheucher

Derbysieg gegen Waldviertel

„Amstetten gegen Arbesbach ist sicherlich das prestigeträchtigste Derby in der heimischen Volleyballliga“, erklärt der Kapitän der SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys Max Landfahrer. Für den Steirer ist es der erste Derbysieg im Dress des Österreichischen Cupsiegers. Sein Team feiert beim Spitzenspiel der Runde einen unerwarteten 3-1 Erfolg gegen den Konkurrenten aus dem Norden.

Der Favorit aus dem Waldviertel startet stark in das Match der DenizBank AG Austrian Volley League. Sie verwalten eine frühe Führung lange gut, ehe beim Stand von 17-21 die Heimmannschaft eine eindrucksvolle Serie hinlegt. Sie gleichen aus und gehen Momente später sogar in Führung. Die dritte Chance auf den Satzball nutzen die Amstettner dann geschickt und gewinnen den ersten Durchgang mit 26-24.

Mit diesem Schwung gehen sie in den zweiten Satz und bauen langsam eine Führung von fünf Punkten auf. Die Mostviertler bleiben weiter am Drücker und gewinnen den Durchgang mit 25-16. Damit steht die junge Mannschaft aus Amstetten nur mehr einen Satz vor der großen Sensation. „Wir wussten, wenn sie im Service nicht zu viel Druck aufbauen, können wir mithalten und haben eine Chance. Diese haben meine Jungs perfekt genutzt“, berichtet Sportdirektor Michael Henschke.

Erster Derbysieg nach über zwei Jahren

Der dritte Durchgang geht dann an die Gäste aus dem Waldviertel, aber im vierten Satz ist wieder die Heimmannschaft am Drücker. Bei 25-25 geht es in die Verlängerung, wo sich Amstetten die ersten Matchbälle erarbeitet. Nach 1:57 Stunden Spielzeit jubeln die Mostviertler dann über einen überraschenden Derbysieg. „Das tut nach den Niederlagen in den letzten zwei Jahren richtig gut. Wir haben gekämpft um diesen Erfolg und der Kampfgeist hat uns zum Sieg geführt“, erklärt Kapitän Max Landfahrer.

Am Samstag wartet das zweite Heimspiel in der Austrian Volley League auf den VCA. Sie empfangen um 19:00 den VBC TLC Weiz aus der Steiermark.

DenizBank AG Austrian Volley League Men
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – Union Raiffeisen Waldviertel
26-24 (29 min), 25-16 (25 min), 20-25 (28 min), 29-27 (33 min)
Topscorer: Thomas Tröthann (28), Max Landfahrer (14), Fabian Schmiedbauer (8) bzw. Matiss Gabdullins (19), Dawid Siwczyk (14), Rudinei Boff (9)